Spielberichte 10./12.11.2017

5. Spieltag Regionsklasse 1 Südniedersachsen Herren

HSG Schonigen/Uslar/Wiensen - SV Einheit 1875 Worbis II     23:24 (15:9)

 

Stationen: 3:0, 4:3, 5:4, 11:4, 12:9, 15:9 (HZ), 16:12, 17:14, 23:19, 23:24 (Endstand)

 

Worbis mit: Hartmann - Elsner, Paul (2), Lengfeld (1), Ertmer (5), Hirsch (2), Gaßmann (2), Wehr (3), Schwoch (3), Zahlmann (6)

 

Unsere II. Männer besiegen auswärts den Tabellenführer 3 sec vor Schluss!!! Daniel Schwoch haut den Ball ins rechte obere Eck, der Jubel kannte keine Grenzen. In einem aufopferungsvollen Kampf ging unser Team tatsächlich nur einmal in Führung, mit dem letzten Wurf zum 23:24 unmittelbar vor Schluss.

Und dabei verschliefen wir den Beginn der Partie total, lagen schnell mit 0:4 hinten. Hinten war die Abwehr löchrig, vorn wurden die Bälle leichtfertig vergeben. Diesem Vorsprung rannten wir dann bis ca. zur 20. Minute hinterher, dann konnte sich der Tabellenführer weiter absetzen. Durch eine taktische Umstellung auf eine 5:1-Deckung konnte dann endlich die sehr gefährliche Rückraummitte eingegrenzt werden, so dass der Gegner nur selten zum Torerfolg kam. Der Halbzeitstand von 15:9 war wenig vielversprechend, aber die Entwicklung der letzten 5 min ließ das Team weiter glauben, das Spiel in der 2. Hälfe offener gestalten zu können.

Es kam die beste 2. Halbzeit der bisherigen Saison. Hinten weiter mit dem Vorgezogen Justin Ertmer, einem immer stärker werdenden Torwart und über das Wellenspiel wurde Tor um Tor aufgeholt. Aber es dauerte bis zur vorletzten Spielminute bis der Ausgleich zum 23:23 erzielt wurde. In der hektischen Schlussminute dann das umjubelte, erlösende Tor 3 sec vor Schluss. Eine super Teamleistung, jeder kämpfte für jeden, und keiner gab sich auf; schöner kann ein Sonntagabend nicht sein - Hochspannung bis zur letzten Sekunde!

Leider stellte sich im Nachhinein heraus, dass das Ergebnis im neuen Online-System falsch eingegeben und unterschrieben wurde. Beide Mannschaften waren sich einig, dass Worbis gewonnen hat. Im System steht bis jetzt noch ein Unentschieden. Es wird an einer Lösung des Problems gearbeitet, hoffentlich zu Gunsten von Worbis.

 

6. Spieltag Regionsliga Südniedersachsen weibliche Jugend C

HSG Plesse-Hardenberg II - SV Einheit 1875 Worbis  26:17  (12:10)

 

Stationen: 3:0, 6:2, 6:4, 8:8, 10:9, 12:10 (HZ), 14:10, 16:12, 17:13, 19:14, 23:14, 26:17 (Endstand)

 

Worbis mit: Döllmann, Müller (9), Roth (1), Schlothauer (2), Mai, Pingel, Hohn (5), Schaschek

 

Mit gerade einmal acht Spielerinnen reisten unsere C-Mädchen nach Bovenden. Die Zeichen standen nicht auf Sieg, die Gastgeberinnen waren die Favoriten. Und in den ersten Minuten schien dies auch schnell klar zu sein. Doch unsere Mädels wollten sich nicht einfach so geschlagen geben. Sie agierten zur Mitte der ersten Halbzeit in einer hochkonzentrierten Abwehr und konnten diese Konzentration auch in den Angriff übertragen. Der Kreis wurde immer wieder in Szene gesetzt, die Folge war der Ausgleich zum 8:8. Geschwächt durch eine 2-Minuten-Strafe kurz vor der Pause konnten die Gastgeber noch einmal vorbeiziehen und mit einer knappen Führung in die Pause gehen. Auch in der zweiten Halbzeit kämpften sie weiter, wollten hier unbedingt etwas mit nach Hause nehmen. Die rote Karte traf sie daher unverhofft und wie ein Schlag. Die Wechselmöglichkeiten fehlten, zusätzliche 2-Minuten-Strafen taten ihr Übriges. Die Kraft reichte nicht, das Spiel auf dem anfänglichen Niveau zu halten. Leider am Ende doch eine recht deutliche Niederlage.

 

6. Spieltag Vorrunde Südniedersachsen weibliche Jugend D

SV Einheit 1875 Worbis - HSG OHA  26:4   (10:3)

 

Stationen: 1:1, 7:1, 8:3, 10:3 (HZ), 16:4, 26:4 (Endstand)

 

Worbis mit: Rühl - Hebestreit, Nitsch, L. Krohnke, Schnackenberg (1), A. Krohnke (8), Hohn, Conrady (6), Müller (11)

 

Im Nachholspiel am Freitagnachmittag in der Ohmberghalle trafen unsere D-Mädchen auf die Vertretung aus dem Harz. Diese hatten das eigentliche Punktspiel seinerzeit abgesagt, so wurde jetzt in der Trainingszeit gespielt. Von Anfang an waren wir die Favoriten und wurden dieser Rolle vollends gerecht. Die Gäste kamen mit einer sehr jungen Truppe, die meisten von ihnen hätten noch E-Jugend spielen können. Der körperliche Unterschied war nicht zu übersehen. Besonders im Tor kam dies unseren Mädchen sehr gelegen. In der zweiten Halbzeit drehten sie richtig auf, ließen den Gästen eigentlich überhaupt keine Chance.

 

6. Spieltag Vorrunde Südniedersachsen männliche Jugend E

TV Jahn Duderstadt - SV Einheit 1875 Worbis   11:16   (5:6)

 

Stationen: 1:0, 1:3, 4:5, 5:6 (HZ), 5:9, 6:12, 7:14, 9:14, 11:16 (Endstand)

 

Worbis mit: Staufenbiel (5), Bräunlich, Paksa (1), Eckholdt (8), Weinrich, Schneeberg (2), Fritsch, Busse, Hesse (1), Waslowski

 

Über einen verdienten Sieg freuten sich die Jungen der E-Jugend am Sonntagmittag in Duderstadt. Mit gleich drei ganz jungen Spielern von den Minis, darunter Debütant Nevio Busse, reisten sie frohen Mutes und viel Leidenschaft nach Duderstadt. Sie wussten, dass es dort etwas zu holen gibt. Nach kurzen anfänglichen Schwierigkeiten im 2 mal 3 gegen 3 - System waren sie schnell in ihrem Spiel und nutzten ihre Chancen. Der Unterschied zum Gegner war allerdings nicht groß, so dass sie nicht entscheidend absetzen konnten. Nach der Pause bestimmten sie dann das Spiel, ließen dabei noch einige Chancen liegen. In der Abwehr müssen sie in den nächsten Spielen noch etwas zulegen, zu oft kamen die Gastgeber frei zum Wurf. Dank einer starken Torwartleistung und nicht so starker Abschlüsse der Duderstädter blieb dies hier im Spiel ohne Folgen. In der Offensive glänzten sie durch Einzelaktionen. Sie hätten durchaus noch mehr Möglichkeiten gehabt, ließen aber einige Chancen ungenutzt. Trotzdem ein gutes Spiel und ein schöner Sieg für das junge Team.

 

Minispielfest in Rosdorf-Grone

 

Zum ersten Minispielfest der Saison in Rosdorf traten unsere Jüngsten gleich mit zwei Teams an. Damit waren sie beim größten Spielfest innerhalb der Saison zwei von insgesamt 30 Teams. Die Stimmung war enorm, die Lautstärke allerdings auch. Das Trainerteam Holger Engelhardt und Frauke Eckholdt meldete für das Turnier eine Mannschaft bei den Anfängern und eine bei den Fortgeschrittenen. Die Mädchen und die neuen, sehr jungen Kinder traten in der Anfänger-Gruppe an, die erfahreneren Jungen erstmals bei den Fortgeschrittenen. Und beide Teams haben ihre Sache hervorragend gemacht. Einige standen das erste Mal auf dem Platz, angesehen hat man es ihnen nicht. Die Anfänger konnten zwei Spiele für sich entscheiden, eines ging nur knapp verloren und auch im vierten Spiel hielten sie sich tapfer. Das Team bei den Fortgeschrittenen musste sich zum Auftakt gegen Duderstadt in letzter Sekunde geschlagen geben, nachdem sie bereits 4:0 geführt hatten. Es folgte ein Unentschieden, ein Sieg und eine leider recht hohe Niederlage. Dennoch geht ein großes Lob an diese Gruppe, von denen zuvor zwei Spieler das Punktspiel der E-Jugend mit absolviert hatten. Zum Ende des Turniers gab es für alle ein T-Shirt und einen Hamburger. Glücklich aber geschafft ging es nach 3,5 Stunden nach Hause.

 

Anfänger:

Worbis gegen MTV Geismar I                4:5

Worbis gegen HSG Plesse-Hardenberg I 8:2

Worbis gegen HG Rosdorf-Grone I         2:5

Worbis gegen MTV Lauterberg I            7:5

 

Worbis I mit: Lina Barthel, Marlena Barthel, Hanna Krzykowski, Romy Krzykowski, Lucas Anastasiou, Sophia Sittig, Till Funke, Alina Omlor, Tyler Scholz

 

Fortgeschrittene:

Worbis gegen MTV Geismar VI              5:5

Worbis gegen HG Rosdorf-Grone V       3:9

Worbis gegen TSV Schwiegershausen    5:3

Worbis gegen TV Jahn Duderstadt        6:7

 

Worbis II mit: Timon Weinrich, Julian Anastasiou, Nevio Busse, Janek Tasch, Carlo Conrady, Alina Omlor

Zurück