1. Spieltag Rückrunde Regionsklasse : HSG Oha - SV Einheit 1875 Worbis 22:8 (11:3)

Worbis mit (Tore): Hildebrandt, Drabent, Dörre (6), Geburzky, Keppner, de Bortoli (1), Grella, Funke (1), Hebestreit, Zinke

 

Stationen: 2:0, 2:1, 9:1, 10:2, 11:3 (HZ) - 13:3, 13:5, 14:6, 17:6, 17:7, 21:7, 21:8, 22:8 (Endstand)

 

Erste Saisonniederlage zum Rückrundenauftakt

 

Nach einer makellosen Hinrunde und der damit verbundenen Qualifikation zur stärksten Liga der Regionsklasse – in diesem Fall die Staffel A – ging es für unsere jüngsten Handballer der männlichen E-Jugend im ersten Rückrundenspiel zur HSG Oha.

Doch unsere Jungs erwischten einen rabenschwarzen Tag. Mit einem eher kleineren Kader lief an diesem Samstag wenig zusammen. Die Gastgeber aus dem Harz waren den Wipperstädtern in allen Belangen überlegen, spielten sich in den ersten zwanzig Minuten eine nahezu uneinholbare Führung heraus. Unser Team agierte in der Defensive zu schläfrig, ließen den Gegner zu oft gewähren und zu einfachen Abschlüssen kommen. Im eigenen Angriff nutzten die Worbiser die sich ergebenen Chancen zu selten – die schwache Trefferquote führte zu nur drei Toren vor der Pause. Daran änderte sich auch im zweiten Durchgang nichts, obwohl das bekannte Sechs-gegen-Sechs auf dem Großfeld in der Hinrunde schon zu einigen Comebacks geführt hat. In den ersten Minuten ließ das Team die Truppe aus dem Harz zwar nicht weiter davonziehen, doch im weiteren Verlauf zog diese das Tempo nochmals an und überrannte unsere Jungs mit einem 3:0- und einem 4:0-Lauf zum 22:8-Endstand.

Dieses Spiel muss schnell aus den Köpfen des Teams verschwinden – mit neuer Motivation geht es dann in zwei Wochen zum nächsten Auswärtsspiel nach Katlenburg (05.02.2023, 15.00 Uhr). Dort heißt der Gegner dann HSG Rhumetal.

5. Spieltag Vorrunde Regionsklasse : SV Einheit 1875 Worbis - JSG Duderstadt-Landolfshausen 15:13 (7:7)

Worbis mit (Tore): Hildebrandt, Raabe, de Bortoli (5), Drabent (1), Nickel, Sonneborn, Grella, Dörre (6), Keppner (2), Zinke (1), Hebestreit

 

Stationen: 1:0, 1:2, 4:2, 4:4, 5:5, 7:5, 7:7 (HZ) - 8:7, 8:12, 11:12, 11:13, 15:13 (Endstand)

 

Qualifikation als Staffelsieger abgeschlossen

 

Im letzten Spiel der Hinrunde kam es in der Ohmberghalle zum Duell unserer männlichen E-Jugend gegen die JSG Duderstadt-Landolfshausen. Mit immer wieder knappen Siegen hielten sich unsere Jungs an der Tabellenspitze und wollten diese nun zum Abschluss der Qualifikation endgültig sichern.

Gegen einen gleichwertigen Gegner kamen sie gut in die Partie, erzielten nach knapp zwei Minuten das erste Tor. Mit erfolgreichem Passspiel brachen sie immer wieder in der gegnerischen Hälfte durch und konnten die sich ergebenden Chancen oft nutzen. Auch in der Abwehr zeigten sie größtenteils eine gute Leistung, in Verbindung mit starkem Torwartspiel stellten sie die Gäste oft vor Probleme. Insgesamt zeigten unsere Jungs im 3-gegen-3 im ersten Durchgang stark verbessert, war dies in den vergangenen Spielen oft ihre Schwachstelle gewesen. Doch auch die Duderstädter versteckten sich nicht und hielten gut dagegen – somit stand zur Pause ein Unentschieden auf der Anzeigetafel.

An den guten Auftritt aus Halbzeit eins konnten die Wipperstädter aber nicht anknüpfen, ihre individuellen Stärken im bekannten Spiel auf dem Großfeld waren nicht sichtbar. Mit 12:8 zogen die Niedersachsen davon, ausgerechnet im letzten Spiel der Hinrunde drohte die erste Niederlage. In der Schlussphase drehten unsere Jungs jedoch auf, gingen zielstrebiger in die Aktionen und nutzten ihre Chancen eiskalt. Mit einem 7:1-Lauf holten sie sich wenige Minuten vor dem Schlusspfiff in Führung zurück, ließen keinen gegnerischen Treffer mehr zu und konnten schlussendlich einen viel umjubelten 15:13-Erfolg einfahren. Trotz einer ungewohnten Schwächephase in der zweiten Halbzeit ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen und schlossen die Qualifikation mit fünf Siegen aus fünf Spielen ab.

Weiter geht es nun erst im nächsten Jahr, wenn sich die Jungs dann auf bekannte, aber auch neue Gesichter in der Rückrunde treffen. Mit der gezeigten Leistung aus den vergangenen Partien können sie aber selbstbewusst nach der Weihnachtspause in die stärkere Staffel starten.

4. Spieltag Vorrunde Regionsklasse : MTV Rosdorf II - SV Einheit 1875 Worbis 9:14 (6:3)

Worbis mit (Tore): Hildebrandt, Raabe, Drabent (1), Zinke (1), Nickel, Keppner, Sonneborn, de Bortoli (2), Grella, Geburzky, Dörre (10), Grünbeck, Hebestreit

 

Stationen: 1:0, 1:2, 5:2, 5:3, 6:3 (HZ) - 6:9, 7:9, 7:12, 8:13, 9:14 (Endstand)

 

Nächster Saisonsieg trotz erneuter Schwächen in Halbzeit eins

 

Zum Sonntagvormittag trat unsere männliche E-Jugend zu ihrem vorletzten Spiel der Hinrunde bei der zweiten Vertretung vom MTV Rosdorf an. Als ungeschlagener Tabellenführer war sie im Duell mit dem aktuellen Tabellenfünften Favorit.

Doch in der ersten Halbzeit zeigten sie, wie bereits in der Vorwoche, keine gute Leistung. Erneut war die Torausbeute ziemlich schwach – im 3-gegen-3-System, wie es in der E-Jugend in Halbzeit eins gespielt wird, agieren sie im Angriff oft gehemmt. Die Defensive stand weitestgehend sicher, besonders die Torwartleistung verhinderte einen zunächst deutlicheren Rückstand.

Im zweiten Durchgang steigerten sich die Jungs und zogen die Begegnung auf ihre Seite. Mit einem 6:0-Lauf gingen sie in Führung und gaben diese bis zum Schlusspfiff nicht wieder her. Dreh- und Angelpunkt des Teams war wieder einmal Nevio Dörre, der mit durchschnittlich acht Toren pro Spiel die Wipperstädter schon zu vielen Erfolgen in der laufenden Spielzeit geführt hat.

Am Ende stand durch eine starke zweite Halbzeit ein verdienter 14:9-Sieg zu Buche. Unsere Mannschaft sollte jedoch gewarnt sein, dass sie über die gesamten vierzig Minuten hinweg wach und konzentriert agieren muss – nicht immer kann eine schwache erste Halbzeit so gut ausgeglichen werden.

Im letzten Spiel der Hinrunde empfängt das Team am nächsten Samstag vor heimischem Publikum die JSG Duderstadt-Landolfshausen (26.11.2022, 13.30 Uhr). Mit einem Sieg können sie die perfekte Hinrunde ohne Punktverlust klarmachen.

 

3. Spieltag Vorrunde Regionsklasse : SV Einheit 1875 Worbis - JSG Münden/Volkmarshausen 20:14 (4:10)

Worbis mit (Tore/davon Penalty-Tore): Hildebrandt, Geburzky, Drabent, Zinke (1), Raabe, Sonneborn, de Bortoli (7), Grella, Funke (1), Dörre (10), Grünbeck (1/1), Hebestreit

 

Stationen: 1:0, 1:5, 3:5, 3:7, 4:7, 4:10 (HZ) - 15:10, 16:12, 19:12, 20:14 (Endstand)

 

Leistungssteigerung im zweiten Durchgang festigt Tabellenspitze

 

Zum Start des Heimspieltages empfing unsere männliche E-Jugend in ihrem dritten Saisonspiel die zweite Vertretung der JSG Münden/Volkmarshausen. Im Duell des Tabellenführers aus dem Eichsfeld gegen das aktuelle Schlusslicht der Staffel wollten unsere Jungs die nächsten beiden Punkte einfahren, um die Spitzenposition weiter zu festigen.

Leider verschliefen sie die erste Halbzeit komplett. Im Angriff sowie in der Abwehr lief wenig zusammen, nach dem ersten schnellen Treffer ließen sie erst nach weiteren neun Minuten einen zweiten folgen und taten sich auch weiterhin vor dem gegnerischen Tor schwer. Defensiv waren sie meistens zu spät am Mann, stellten die Gäste selten vor größere Probleme. Mit nur sieben Spielern angereist, überrannte die JSG unser Team und spielte sich eine komfortable 10:4-Führung zur Pause heraus.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich im bekannten 6-gegen-6 jedoch ein gänzlich anderes Bild. Die Wipperstädter packten nun in der Abwehr deutlich besser zu und nutzten die herausgespielten Chancen konsequent. Mit einem 11:0-Lauf in den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs schafften sie es, die Begegnung zu ihren Gunsten zu drehen. Nach der starken Phase gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, ohne das die Gastgeber nochmals Spannung aufkommen ließen. Letztendlich blieb unser junges Team nach einer ordentlichen Leistungssteigerung in Durchgang zwei mit einem 20:14-Sieg verlustpunktfrei und tankt weiterhin Selbstbewusstsein für die letzten beiden Partien der Hinrunde.

Weiter geht es in der nächsten Woche mit einem Auswärtsspiel bei der MTV Rosdorf II (20.11.2022, 11.00 Uhr).

2. Spieltag Vorrunde Regionsklasse : SV Einheit 1875 Worbis - HSG Göttingen 15:14 (7:11)

Worbis mit (Tore): Hildebrandt, Grünbeck, Sonneborn, Stock, de Bortoli (2), Zinke, Grella, Funke (4), Dörre (9), Hebestreit

 

Trainer:    Bianca Reschwamm

                  Meiko Bräunlich

 

Stationen: 0:4, 1:5, 3:5, 3:7, 4:7, 4:10, 6:10, 7:11 (HZ) - 9:11, 9:12, 12:12, 12:14, 15:14 (Endstand)

 

Erneut das glücklichere Ende auf Worbiser Seite

 

An diesem Samstag trafen unsere jüngsten Handballer der männlichen E-Jugend wie bereits in der Vorwoche auf einen Gegner aus Göttingen – diesmal war es die HSG. Unsere Jungs wollten nach dem Auftaktsieg einen weiteren folgen lassen, was sich auch heute nicht als eine einfache Aufgabe herausstellte.

Zu Beginn agierte unser Team sehr nervös. Konnten sie sich im letzten Spiel eine schnelle Führung erarbeiten, so mussten sie heute zunächst den Gegner davonziehen lassen. Immer wiederkehrende Pass- und Fangfehler, gepaart mit einer mangelhaften Chancenverwertung, sorgten dafür, dass es zehn Minuten dauerte, bis der erste Worbiser Torerfolg bejubelt werden konnte. Die Gäste nutzten die schwache Anfangsphase der Heimsieben nur bedingt – Mitte der ersten Halbzeit stand ein 1:4 auf der Anzeigetafel. Der erste Treffer ließ den Knoten bei unseren Jungs ein wenig platzen – bis zur Pause brachten sie es noch auf sieben eigene Tore. Doch die Göttinger fanden immer eine passende Antwort, bauten zwischenzeitlich ihre Führung auf sechs Tore aus, die die Worbiser wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff noch auf vier reduzieren konnten – mit einem 7:11-Rückstand aus der Sicht der Wipperstädter ging es in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein ständiges Auf und Ab. Defensiv sowie vor dem gegnerischen Tor steigerten sich die Gastgeber, kämpften sich wieder heran und erzielten zehn Minuten vor Schluss den Ausgleich zum 12:12. Mit dem Momentum auf ihrer Seite wollten unsere Spieler die Begegnung nun komplett zu ihren Gunsten drehen, aber auch die Gäste gaben sich nicht auf. Die erneute Zwei-Tore-Führung konnte unser Team nur kurze Zeit später egalisieren – alles deutete auf eine Punkteteilung hin. Nur wenige Sekunden vor Schlusspfiff fiel der umjubelte Treffer zum 15:14 – mit der ersten Führung im gesamten Spiel holten sich unsere Jungs unter großem Jubel den zweiten Saisonsieg und behaupteten die Tabellenspitze in der Staffel. Es war ein nervenaufreibender Kampf zweier gleichstarker Teams, bei dem sich am Ende das glücklichere durchsetzen konnte.

Weiter geht es nun für die männliche E-Jugend schon in der nächsten Woche – dann treffen sie am  Heimspieltag (08.10.2022, 14.45 Uhr) auf die zweite Vertretung der JSG Münden/Volkmarshausen.

1. Spieltag Vorrunde Regionsklasse : MTV Geismar II - SV Einheit 1875 Worbis 13:15 (7:5)

Worbis mit (Tore): Hildebrandt, Grünbeck (1), Hebestreit (1), de Bortoli (4), Zinke, Grella, Funke (3), Dörre (6), Drabent

 

Trainer:    Bianca Reschwamm

                  Meiko Bräunlich

 

Stationen: 0:2, 3:2, 3:3, 5:4, 6:4, 7:5 (HZ) - 7:10, 9:10, 9:12, 11:12, 11:14, 13:14, 13:15 (Endstand)

 

Knapper Sieg gegen gleichwertigen Gegner

 

Auch für die männliche E-Jugend startete an diesem Wochenende die neue Saison mit einem Auswärtsspiel. Für unsere Jungs ging es gegen die zweite Mannschaft des MTV Geismar.

Im Team fand nur wenig Bewegung statt – größtenteils steht in dieser Spielzeit fast dieselbe Mannschaft wie in der abgelaufenen auf dem Feld. Somit gilt es, in dem nun hoffentlich ununterbrochenen Saisonverlauf mehr Spielpraxis zu sammeln und sich noch besser als Team einzuspielen.

Blicken wir nun auf das Spiel: Schon zu Beginn stand die Abwehr unseres jungen Teams im 3-gegen-3 weitestgehend sicher, ließ zunächst nur wenige Aktionen zu. Auch auf der Torwartposition waren sie gut aufgestellt – einige Paraden verhinderten einen schnellen Rückstand. Somit gelang den Wipperstädtern mit schnellem Spiel nach vorn die erste Führung des Spiels. In den kommenden Minuten ließen sich aber die Torerfolge vermissen, was die Gastgeber ausnutzen und die Begegnung drehen konnten. Die knappe Führung konnte unser Team bis zur Pause nicht egalisieren – zwei Tore galt es nun nach der Halbzeit aufzuholen.

Dieses Vorhaben setzten die Jungs trotz einiger Startschwierigkeiten sehr gut um. Mit einem 5:0-Lauf innerhalb von drei Minuten holten sie sich die Führung zurück und gaben diese bis zum Schlusspfiff nicht wieder her. Gegen einen Gegner auf Augenhöhe ließen sie sich trotz des knappen Spielverlaufs nicht unterkriegen, kamen selbst immer wieder zu erfolgreichen Abschlüssen und konnten am Ende die ersten beiden Punkte zum Auftakt in die Saison 2022/2023 bejubeln.

Daran gilt es in den nächsten Spielen anzuknüpfen – schon am nächsten Samstag (01.10.2022, 13.15 Uhr) können sie vor heimischen Publikum gegen die HSG Göttingen wieder ihr Können unter Beweis stellen.