5. Spieltag Vorrunde : HG Rosdorf-Grone – SV Einheit 1875 Worbis 22:13 (10:6)

Stationen: 2:1, 5:2, 5:6, 10:6 (HZ), 11:8, 11:13, 22:13 (Endstand)

 

Worbis mit: Fritz (1), Siebrand (2), Paksa (5), Hofmann (2), Sander, Nobest, Otto (2), Bräunlich (1)

 

Mit gerade einmal acht Spielern reisten die Jungen der E-Jugend am frühen Sonntagmorgen nach Rosdorf. In der ersten Halbzeit im Spielsystem 2 mal 3 gegen 3 hielten sie noch hervorragend mit. Aus einem 5:2-Rcükstand machten sie mit sicheren Treffern und guter Abwehr eine 5:6-Führung. Doch die Kraft reichte nicht bis zum Ende der ersten Halbzeit. Aber auch nach dem Wechsel zeigten sie ihr Können, kämpften leidenschaftlich und führten nach 10 Minuten mit 11:13. Die Gastgeber nahmen eine Auszeit und das unterbrach den Spielfluss unserer Jungs. Gegen die neue Formation der Rosdorfer hatten sie es schwer, Tore zu erzielen. Die Treffsicherheit ließ zunehmend nach. Zudem fehlten die Wechselmöglichkeiten, die Kraft ließ nach. Am Ende leider doch eine recht hohe Niederlage, die mit ein paar mehr Spielern sicherlich nicht so hoch ausgefallen wäre. Trotzdem ein starkes Spiel unseres Teams.

4. Spieltag Vorrunde : SV Einheit 1875 Worbis – Tuspo Weende II 7:27 (4:12)

Stationen: 0:5, 2:9, 4:12 (HZ), 5:17, 6:19, 7:27 (Endstand)

 

Worbis mit: Waslowski, Fritsch, Nickel, Kullmann, Busse, Paksa, Hofmann, Eckholdt (6), Weinrich, Nobest, Otto (1), Siebrand, Bräunlich

 

Gegen diesen Gegner hatten unsere E-Jungen von Anfang an keine Chance. Technisch und läuferisch sehr stark überrannten sie unsere Jungs förmlich. Leider merkten wir schnell, dass es heute schwer wird mitzuhalten und agierten in der ersten Halbzeit sehr hektisch. Dies spielte natürlich den Gästen in die Hände. Sie waren einfach immer einen Schritt schneller. Über das gesamte Spiel scheiterten wir auch oft im Abschluss. Trotzdem gab sich das Team nicht auf, zeigte eine kämpferisch sehr gute Leistung. Bis zum Schluss kämpften sie um jeden Ball und bewiesen Moral. Die Gäste waren einfach das bessere Team, die Niederlage geht daher vollkommen in Ordnung.

3. Spieltag Vorrunde : SV Einheit 1875 Worbis - HSG OHA 17:10 (6:6)

Stationen: 2:2, 4:2, 4:4, 6:4, 6:6 (HZ), 8:7, 12:7, 15:9, 17:10 (Endstand)

 

Worbis mit: Bräunlich (1), Fritsch, Nickel, Eckholdt (6), Busse, Siebrand, Otto (4), Hofmann, Weinrich, Kullmann (2), Meier (1), Paksa (3)

 

Ein tolles Spiel haben die Jungen der E-Jugend am Samstagmittag in der Ohmberghalle gezeigt. Dabei überzeugten sie sowohl in der ersten Halbzeit im System zweimal 3 gegen 3 als auch in der zweiten Hälfte in der offenen Manndeckung. In der ersten Hälfte konnten dabei auch die jungen Spieler ihr Können zeigen. Sie boten insbesondere in der Abwehr eine sehr gute Leistung und zeigten allen, was sie in der letzten Saison gelernt hatten. Im Angriff fehlte leider des Öfteren die Kraft, um mit dem Ball bis zum Tor zu kommen. Der gegnerische Torwart hielt viele Bälle. Aber dank der guten Abwehr ging es mit einem verdienten Unentschieden in die Halbzeit. Nach dem Wechsel trumpften sie dann nach kurzer Eingewöhnungsphase richtig auf. Sie spielten beherzt auf, setzten sich immer wieder gegen die Gäste durch und zogen so Tor um Tor davon. Auch in der Defensive standen sie sicher und mit guter Übersicht. Am Ende ein verdienter Sieg für unser junges Team.

2. Spieltag Vorrunde : TV Jahn Duderstadt – SV Einheit 1875 Worbis 12:2 (6:2)

Stationen: 2:0, 2:1, 5:2, 6:2 (HZ), 12:2 (Endstand)

 

Worbis mit: B. Hofmann (1), J. Hofmann, Busse, Kullmann, Paksa (1), Bräunlich, Fritsch, Siebrand, Sander, Otto

Mit vielen jungen Spielern starteten die E-Jungen zum Eichsfeld-Derby in Duderstadt. Eines muss man den Jungs lassen – die Einstellung hat gestimmt. Sie wollten ein gutes Spiel machen, haben alles gegeben. Doch die individuellen Fehler überwogen leider. Pass- und Fangfehler verhinderten eine bessere Leistung. Außerdem saßen die Würfe schlichtweg nicht, zu viele Fehlwürfe brachten die Gastgeber ins Spiel. Unser Torwart verhinderte am Ende eine noch höhere Niederlage.

1. Spieltag Vorrunde : SV Einheit 1875 Worbis - ASC Göttingen 26:16 (12:6)

Stationen: 0:1, 4:1, 4:3, 6:5, 10:5, 12:6 (HZ), 16:8, 20:10, 24:12, 26:16 (Endstand)

 

Worbis mit: Hofmann (1), Eckholdt (14), Meier (1), Kullmann (1), Paksa (5), Nickel (1), Siebrand, Sander, Otto (3), Bräunlich

 

Mit einem verdient hohen Sieg sind unsere E-Jungen in die neue Saison gestartet. Die Gäste traten allerdings auch nur mit sechs Spielern, also in Unterzahl an. In der ersten Halbzeit, im Spielsystem zweimal drei gegen drei, haben wir keinen Spieler vom Platz genommen. Es hätte gerade für die neuen Spieler die ganze Systematik kaputt gemacht. Die Gäste durften dafür laufend zwischen die Spielfeldhälften wechseln, so dass jeweils Gleichzahl herrschte. Nach der Pause, in der offenen Manndeckung, haben wir dann im Sinne des Fairplay auch nur mit fünf Feldspielern agiert. Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten. Bereits bis zur Pause setzten sich unsere Jungs ab, dabei erzielten viele verschiedene Spieler ihre Tore. Die zweite Halbzeit war davon geprägt, dass wir uns die Bälle in der Abwehr erkämpften und erfolgreich im gegnerischen Tor platzierten. Am Ende ein verdienter Sieg für unser Team.