3. Spieltag Vorrunde : SV Einheit 1875 Worbis - HSG Rhumetal 13:15 (5:5)

Stationen: 3:2, 5:3, 5:5 (HZ), 7:6, 7:8, 9:10, 9:12, 11:12, 13:14, 13:15 (Endstand)

 

Worbis mit: Rühl - Krohnke (2), Nitsch, Paul, Schnackenberg (3), Meyer, Hohn, Conrady (1), Müller (7)

 

Eine derart knappe Niederlage in einem Heimspiel braucht wohl niemand. Entsprechend enttäuscht waren die Mädchen der D-Jugend nach dem Abpfiff. Sie hatten die bisher ungeschlagene Mannschaft der HSG Rhumetal zu Gast und hielten über das gesamte Spiel hervorragend mit. Aus einer sicheren Abwehr heraus erspielten sie sich immer wieder gute Torgelegenheiten. Allein die Chancenverwertung machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Sie trafen einfach das Tor nicht, es schien wie verhext. Am Ende hatten sie den Ausgleich in der Hand, scheiterten jedoch wieder am Torwart und mussten im Gegenzug das 13:15 hinnehmen. Sie haben sich für ein gutes Spiel leider nicht belohnt.

2. Spieltag Vorrunde : Northeimer HC - SV Einheit 1875 27:25 (12:13)

Stationen: 4:3, 5:6, 7:9, 9:10, 12:11, 12:13 (HZ), 15:17, 18:17, 19:20, 21:20, 22:21, 22:23, 24:23, 24:25, 27:25 (Endstand)

Worbis mit: Meyer, Paul, Schnackenberg (12), Conrady (1), Müller (12), Staufenbiel

Mit nur sechs Spielerinnen reisten die Mädchen der D-Jugend in Northeim an. Zunächst zeigten sich die Gastgeberinnen fair und nahmen auch eine Spielerin runter. Doch nach 8 Minuten und der Worbiser Führung war es mit der Fairness vorbei. Die Worbiserinnen spielten die restlichen 32 Minuten in Unterzahl. Trotzdem lagen sie immer wieder in Front, brachte ihre ganze Spielklasse ein. Am Ende reichte es leider nicht, die Führung wurde ihnen aufgrund strittiger Schiedsrichterentscheidungen genommen. Ein Unentschieden wäre sicherlich gerechter gewesen.

1. Spieltag Vorrunde : JSG Münden/Volkmarshausen - SV Einheit 1875 Worbis 22:10 (9:6)

Stationen: 0:3, 2:3, 3:4, 8:4, 9:6 (HZ), 11:7, 13:8, 16:9, 20:9, 22:10 (Endstand)

 

Worbis mit: Rühl - Dölle (1), Paul, Schnackenberg (3), Hohn (1), Fischer, Conrady, Müller (5)

 

Einen schwierigen Einstand in die neue Saison hatten die Mädchen der D-Jugend. Nachdem sie in der letzten Saison fast alle Spiele gewonnen hatten, traten sie nun in der D-Jugend an und trafen auch ältere, erfahrenere Spielerinnen. Sie fanden zunächst besser ins Spiel, zeigten Übersicht und gutes Zusammenspiel. Doch die Kraft ließ schnell nach, die Wechselmöglichkeiten hielten sich allerdings in Grenzen. Nach dem Wechsel konnten sie zu Beginn noch mithalten. Mit dem Ausfall von Lara Müller in der 33. Minute (rote Karte nach der 3. Zwei-Minuten-Strafe) brachen sie allerdings ein. Es fehlten einfach die Wechselspieler. Sie kämpften zwar weiter, hatten aber nicht mehr viel entgegenzusetzen. Am Ende eine doch sehr deutliche Niederlage für die jungen Worbiserinnen!